Urlaub im Hunsrück, Rheinland-Pfalz

Hunsrück - unberührtes Kleinod im Südwesten Deutschlands

Der Hunsrück ist eines von Deutschlands schönsten Mittelgebirgen. In Rheinland-Pfalz und zu einem kleinen Teil auch im Saarland gelegen, finden Sie hier unberührte Natur, prächtige Schlösser und viele Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien.

Wandern und Radeln im Hunsrück
Der höchste Berg des Hunsrück ist der Erbeskopf. Mit seinen rund 816 Metern Höhe ist er nicht nur der höchste Berg in Rheinland-Pfalz, sondern darüber hinaus die höchste Erhebung Deutschlands westlich des Rheins. Wenn Sie hier die ungestörte Rundumsicht genießen wollen, empfiehlt es sich dazu noch den 11 Meter hohen Aussichtsturm auf dem Gipfel zu besteigen. Wie viele der Bergrücken im Hunsrück ist der Erbeskopf bewaldet.
Ebenso lädt der Hunsrück zu ein- und mehrtägigen Wandertouren ein. Der 118 Kilometer lange Ausoniusweg blickt hierbei auf eine besonders traditionsreiche Geschichte zurück. Angelegt in der Antike als römische Heeresstraße, diente er auch unter anderem im Mittelalter Pilgern auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela. Der Ausoniusweg Ein schöner und beliebter Wanderweg im Hunsrück.
Nicht weniger geschichtsträchtig ist der Sirona-Weg. Mit 106 Kilometern nur wenig kürzer, finden sie hier links und rechts des Weges 26 Kulturdenkmäler. Darunter befinden sich rekonstruierte römische und keltische Grabhügel, die ebenfalls rekonstruierte Keltensiedlung Altburg bei Bundenbach oder eine Kirche die auf den Fundamenten einer antiken römischen Villa Rustica errichtet ist. Auf Grund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang des Wanderweges ist der Sironaweg sehr gut zum Wandern und gleichzeitgen Kultururlaub geeignet.
Auch für Radfahrer hat sich in den letzten Jahren in der Region einiges getan. Im Mai 2011 wurde der neue Hunsrück-Radweg eröffnet, welcher von der Saar über 155 Kilometer bis an den Rhein führt und dabei den Hunsrück durchquert.
 Zwischen Simmern und Emmelshausen bietet der Schinderhannes-Radweg eine 40 Kilometer lange Strecke entlang der alten Hunsrückbahn. Die gesamte Strecke können Sie ohne großen Höhenunterschied leicht zurücklegen. Mit einem E-Bike ist der Weg sogar an einem einzigen Tag zu schaffen.

Sehenswürdigkeiten im Hunsrück
Der Hunsrück bietet Ihnen als kulturinteressierten Urlauber mehr als zwei Jahrtausende Menschheitsgeschichte an. Neben den bereits erwähnten römischen und keltischen Relikten entlang des Sirona-Wegs befinden sich im Hunsrück eine Vielzahl von Schlössern und Burgen aus dem Mittelalter.
Die Burgruine Hunolstein ist sogar Teil des Nibelungenlieds als Wohnort des Nibelungen Hunold.
In Kastellaun befindet sich neben der Burgruine auch eine ehemalige US-Atomraketenbasis.
Einen besonders gut erhaltenen historischen Ortskern finden Sie in Herrstein. Zahlreiche Fachwerkhäuser säumen die schmalen Gassen des schmucken Städtchens. Weitere Sehenswürdigkeiten hier sind die Schlosskirche mit dem separaten Glockenturm oder der aus dem 15. Jahrhundert stammende dreigeschossige Uhrturm.

Urlaub im Hunsrück – Ruhe und Erholung
Trotz der zahlreichen Kultur- und Freizeitmöglichkeiten in der Region ist die Erschließung des Hunsrücks durch den Tourismus nach wie vor nicht sehr weit fortgeschritten. Fernab von Massentourismus gilt der Hunsrück so weiterhin als Geheimtipp für Reisende.